Gedanken

über das Versagen

Ich habe versagt.

Und aufgegeben.

Ich habe es nicht geschafft.

Ich bin ein Verlierer.

____________________

Aber ich habe gekämpft.

Und es versucht.

Ich habe mein Bestes gegeben.

Ich bin ein Kämpfer.

____________________

Vielleicht habe ich aber nicht genug gekämpft.

Vielleicht hätte ich es schaffen können.

Vielleicht hätte ich doch mehr geben können.

Vielleicht habe ich doch nicht genug Willenskraft.

____________________

Vielleicht ist es aber auch gut so, dass ich aufgegeben habe.

Vielleicht muss ich nicht immer gewinnen.

Vielleicht muss nicht immer alles gut laufen.

Vielleicht ist es gut, dass ich versagt habe.

____________________

Ich weiß es nicht.

 

Und ich werde es auch niemals wissen.

 

Niemand beantwortet mir diese Fragen.

 

Außer ich selbst.

 

____________________

Darum frage ich mich:

Bin ich ein Versager?

Bin ich ein Verlierer?

Bin ich ein schlechter Mensch?

____________________

Oder:

Bin ich ein Kämpfer?

Bin ich ein Gewinner?

Bin ich ein wertvoller Mensch?

____________________

Die Antworten die du dir gibst, entscheiden über deinen nächsten Versuch.

Sie machen das Geschehene nicht ungeschehen, aber sie entscheiden darüber, was in der Zukunft geschieht.

Darum wähle deine Antworten weise.

Und du wirst noch so viel mehr Versuche geschenkt bekommen.

Bei denen du wieder bei 0 anfangen kannst.

Bei denen du wieder eine Chance hast.

____________________

Was also bedeutet Versagen?

Versagen bedeutet bloß, einen zweiten Versuch zu benötigen.

Versagen bedeutet bloß, dass du dein Potenzial noch nicht voll ausgeschöpft hast.

Versagen bedeutet bloß, dass du jetzt auf die Probe gestellt wirst zu entscheiden.

Zu entscheiden, ob du dein Versagen als Ansporn siehst weiterzumachen, oder aufzuhören.

Versagen zeigt dir, was für ein Mensch du bist.

Versagen zeigt dir, was du wirklich über dich denkst.

Ob du dich so sehr liebst, um dir zu vergeben.

Ob du dir so sehr vertraust, um es noch einmal zu versuchen.

Ob du dir so viel Respekt gegenüberbringst, um dich nicht zu verurteilen.

Oder, ob du dich für einen Versager hälst.

Ob du nächstes Mal Angst hast, wieder zu versagen.

Ob du dich verurteilst und dich klein machst.

Ob du dir nicht verzeihen kannst.

____________________

Darum sei dankbar für dein Versagen.

Denn es schenkt dir Klarheit.

Über dein tiefstes Inneres.

Und so viel mehr.

Zum Beispiel eine zweite Chance.

____________________

Sei kein Versager.

Sonder ein Versucher.

Immer und immer wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.